Bandinfos

Die musikalische Reise dieser Musik steht und fällt mit der besetzung und musiker*innen der band

Angelehnt an den Simplon Orient Express, der ab 1919 von London durch den Simplon Tunnel nach Italien und quer über den Balkan bis nach Istanbul fuhr, wo es Anschluss an den Taurus Express gab, der von Aleppo nach Tripoli und Haifa führte – spannt das Simplon Quartet den kulturellen Bogen von keltischer Musik, quer durch Zentral Europa bis in den Balkan und Nordafrika.

 

Vorstellung der bandmitglieder

 

Kathryn Döhner

Kathryn Döhner ist Geigerin und Musikpädagogin. Ihr Herz schlägt für Weltmusik und Folk in all seinen Formen. Sie ist künstlerische Leiterin und Gründerin des preisgekrönten interkulturellen Orchesters FOLKLANG in Tübingen. Sie war lange Jahre Teil internationaler "Ethno" Musikcamps in Deutschland und Brasilien als künstlerischer Leiterin, Musikerin und in der Organisation. Derzeit ist sie in verschiedenen Ensembles tätig und hat mit ihrer Band „Dot Dot Dot“ das Debütalbum "Falling Up" aufgenommen und veröffentlicht.

Mehr Info

wolfgang lindenfelser

Wolfgang Lindenfelser studierte Jazzsaxophon an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz und am Conservatorium Rotterdam sowie Jazzkomposition und Arrangement bei Heinz Czadek. Seit 2002 wieder in Deutschland. Konzerte mit Jazz, Funk und Bluesbands in ganz Europa, Nord und Südamerika.

Seit 2002 Lehrtätigkeit in Tübingen und Organisation von Jazz- und Improvisationsworkshops.

Aktuelle Projekte: www.PhatCat.me, SimplonQuartett.de, www.warmcanto.de, db.Harry & creatures of Habit.

 

Chrsitoph Schönbeck

Christoph Schönbeck ist Multiinstrumentalist, Komponist und Musikpädagoge.

2005 hat er erfolgreich seinen BA in klassischer Musik und Japanisch an der University of Reading, England abgeschlossen. Von 2006 bis 2016 arbeitete er in zahlreichen Musikprojekten in Prag, Tschechien, hauptsächlich als Kontrabassist und Arrangeur. 2016 nahm er sein erstes Album mit eigenen Kompositionen auf.

Seit 2016 lebt er in Tübingen, wo er Teil des musikalischen Teams des preisgekrönten interkulturellen Orchesters FOLKLANG ist. Er ist verantwortlich für die Arrangements und die musikalische Unterstützung der Teilnehmer. In den Jahren 2017 und 2018 war er Teil des musikalischen Teams des internationalen Musikcamps "Ethno Germany". 2018 künstlerischer Leiter von "Etho Bahia" in Salvador da Bahia,, und Mentor der Ethno LEADER Fortbildung des JMD. Im Sommer 2019 ist er mit seiner Band „Dot Dot Dot“ auf Tournee um das Debüt Album "Falling Up" zu promoten.
Instrumente: Kontrabass, E-Bass, Gitarre, Klavier und Gesang.

Eigenes Album

 

 

Mouloud Mammeri

Mouloud Mammeri ist als als Berber-Nomade in der Sahara, Algerien, aufgewachsen, und hat schon im frühsten Alter traditionelle folkloristische Musikstile wie Gnawa, Desert Blues, Raï und Chaabi entdeckt und gelernt. Das erste Instrument war die Gitarre, gefolgt von den traditionellen Instrumenten Mandole und Gumbri und traditionellen Gesängen.
Seit 2016 in Deutschland hat er für einige interkulturelle Musikprojekte gearbeitet und Workshops gegeben.


Namhafte Bandprojekte wie „Tatafull“ , das traditionelle Musikstile mit moderneren Musikstilen fusioniert, aktuell diverse Bandprojekte: „Bayram Agusev Band“ (Balkan-Pop), „Bazaar“ (Desert Blues), „Combo Cumbiale“ (Cumbia), „DieVagari“ (Ethno-Weltfolk)

 

Unsere Daten

Follow Us

Rechtliche Hinweise

Disclaimer Impressum

Kontakt